Banner 2 Banner 1

Sprachstandanalyse

Im Kanton Basel-Stadt wohnhafte ausländische Bürgerrechtsbewerbende müssen ab dem 1. Juli 2012 gemäss geltender Bürgerrechtsgesetzgebung den Nachweis* über die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache erbringen. Sowohl mündliche als auch schriftliche Sprachfähigkeiten sind nachzuweisen. Bei der Beurteilung ist der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen massgeblich (B1 mündlich, A2.1. schreiben und A.2.2 lesen).

Bürgerrechtsbewerbende können bei der Bürgergemeinde der Stadt Basel der Stadt Basel eine Sprachstandanalyse absolvieren. Anmeldeformulare erhalten Sie bei der Anmeldung Ihres Einbürgerungsgesuches beim Migrationsamt oder aber bei der Bürgergemeinde der Stadt Basel, bei den Bürgergemeinden Riehen oder Bettingen.

Die Sprachstandanalyse findet im Stadthaus an der Stadthausgasse 13 in Basel statt. Sie besteht aus einem 20-minütigen mündlichen sowie einem 40-minütigen schriftlichen Teil, welche am gleichem Termin absolviert werden.

Wenn die Anforderungen erfüllt sind, erhalten Sie ein schriftliches Attest, das den zuständigen Einbürgerungsbehörden zur Kenntnis gebracht wird.
Die Sprachstandanalyse kostet CHF 180.- und kann bei Nichtbestehen wiederholt werden.

Alle Einzelheiten zur Sprachstandanalyse finden Sie im Reglement über die Sprachstandanalyse und im Reglement über die Verwendung von Tonaufzeichnungsgeräten durch die Zentralen Dienste.


Termine 1. Halbjahr 2018

Freitag zwischen 17.30 und 20.30 Uhr
12. Januar
26. Januar
9. Februar
2. März
16. März
13. April
27. April
18. Mai
1. Juni
15. Juni

Samstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr
20. Januar
3. Februar
3. März
17. März
14. April
21. April
5. Mai
26. Mai
2. Juni
23. Juni


*Davon ausgenommen sind unter 16-jährige Bürgerrechtsbewerbende und Personen, welche mindestens drei Jahre eine staatliche oder staatlich anerkannte deutschsprachige Schule besucht haben, oder die ein telc-, Goethe- oder ÖSD-Sprachdiplom auf dem erforderlichen Referenzniveau vorlegen können. Körperliche oder geistige Beeinträchtigungen, die sich erheblich und andauernd auf die Lern- und Leistungsfähigkeit auswirken, werden im Einzelfall auf begründetes Gesuch berücksichtigt.
Stadthausgasse 13 | CH 4001 Basel
Tel 061-269 96 10 | Fax 061-269 96 30
Kontaktformular